Zurück zur Übersicht

TAGUNG 22.MÄRZ 2006

"Integrierte Versorgung - eine Bilanz"

 

Universität  Bayreuth, Tagungsraum des Studentenwerks Oberfranken

Kooperationsveranstaltung der Forschungsstelle für Sozialrecht und Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth und Oberender & Partner


Die Integrierte Versorgung neuer Prägung geht bald in ihr drittes Jahr. Annähernd 1.500 Verträge wurden abgeschlossen, von der kleinen lokalen Lösung über das Rabattmodell bis zum bundesweiten alternativen Versorgungsmodell. Vieles wurde als Integration ausgeflaggt, was im Kern durchaus anderen Interessen der Beteiligten diente.
Trotzdem bleibt die starre Trennung der Versorgungssektoren dem Wesen nach erhalten, und das zur Verfügung stehende eine Prozent der Gesamtvergütung der niedergelassenen Ärzte und Krankenhäuser wurde vielerorts noch nicht ausgeschöpft.
Wir glauben, dass nun ein guter Zeitpunkt gekommen ist, eine kritische Zwischenbilanz zu ziehen. Welche Ziele wurden erreicht, welche nicht und wo sind ganz neue Fragestellungen aufgetaucht? Was müssen Politik, Leistungserbringer und Kostenträger anders, besser machen? Welche Erfolge sind zu berichten? Diese und andere Fragen beleuchteten Experten aus unterschiedlichen Perspektiven der Gesundheitswirtschaft.
Unsere Veranstaltung bot damit eine Plattform für den Erfahrungsaustausch unter den verantwortlichen Akteuren im Gesundheitswesen. Dazu konnten wir einen interdisziplinären, überregionalen Teilnehmerkreis von ca. 150 Experten begrüßen, der sich aus Geschäftsführern, Verwaltungsleitern, Chefärzten und niedergelassenen Praktikern sowie Vertretern der Krankenhaus- und Kostenträger, Industrie und Gesundheitspolitik zusammensetzte.

Nachfolgend finden Sie die uns vorliegenden Vortragsunterlagen der Referenten als Hyperlink unter dem jeweiligen Titel. Zur Ansicht benötigen Sie den kostenlosen Adobe Reader.

 

 

Programm

 

 

Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Oberender  

Ordinarius für Volkswirtschaftslehre,Universität Bayreuth,
Senior Partner, Oberender & Partner

Begrüßung, Thematische Einführung

 

 

 

 

Jürgen W. Heike

Staatssekretär, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen

Integrierte Versorgung: Eine Bilanz der Politik

 

 

 

 

Dr. Dominik Graf von Stillfried

Leiter Dezernat Grundsatzfragen, Kassenärztliche Bundesvereinigung

Integrierte Versorgung ohne die Kassenärztlichen Vereinigungen?

 

 


Prof. Dr. h. c. Herbert Rebscher

Vorsitzender des Vorstandes, Deutsche Angestellten Krankenkasse
Integrierte Versorgung: Erfahrungen der Krankenkassen

 

 

 

Dr. Christian Schallermair

Manager Health Care, Gesundheitspolitik, Merck Pharma

Integrierte Versorgung und Arzneimittelversorgung

 

 

 

Dr. med. Franz Goss

Geschäftsführer, BNK Service GmbH
Integrierte Versorgung bundesweit im Bundesverband niedergelassener Kardiologen

 

 

 

Reinhard Fuß

Geschäftsführer, Städtisches Klinikum München GmbH
Integrierte Versorgung aus Sicht eines kommunalen Verbundes

 

  

 

Karl Spindler

Vorstandsvorsitzender, SRH Kliniken AG
Integrierte Versorgung der SRH Kliniken AG

 

  

 

 

Veranstalter:
Forschungsstelle für Sozialrecht und Gesundheitsökonomie der Universität Bayreuth
Oberender & Partner, Unternehmensberatung im Gesundheitswesen
EconoMedic AG

Weitere Informationen erhalten Sie unter:
Tel:  (0921) 745443-0
Fax: (0921) 745443-29
E-Mail:  tagung@oberender-online.de

Zurück zur Übersicht